Abbildungen der Seite
PDF
EPUB

nach dem Willen des Dichters, aber schwerlich zur Erbauung irgend eines Publicums; denn der Spórter und die beiden allegorischen Gesellen treiben durch das ganze Stůck Kindurch einen frechen Mutbwillen, der ungefähr eben so unterhaltend, als der Ernst der übrigen allegorischen Personen langweilig ist 8).

Die allegorischen Moralitaten erhielten sich auf dem englischen Theater bis um die Mitte des rechzebnten Jabr kunderts. Xus den Zeiten der Regierung Eduard's VI. (vom J. 1947 bis 1953) stammt die neuerlich wieder bekannt gewor's dene Moralitat Der fröhliche Juventus (Lully Juventus), ein Theaterstück, das bei dieser Gele.

gens

8) Hier tft eine Probe des Dialogs der allegorischen Pers fonen.

Contemplacyon.
What, brother Perfeveraunce? ye be welcome.

Perfeveraince,
And fo be you also Contemplacyon,

Contemplacyon,
Loo, here is our mayfter Pyte.

Perfeveraunce.
Now truly, ye be welcoure in to this countre,

Pyte. '(Pity).
I thanke you hertely, fyr Perfeveraunce.

Perseo.
Mayfter Pyte, one thynge is com to my remenbraunce.
What tythynges here you now?

Pyte.
Syr', suche as I can I shall shewe you :
I have herde inany men complayne pytéously;
The saye they bo sinyten with the fwerde of poverty.
In every place where I do go:
Fewe frendes poverte dooth fynde
And these ryche men beu unkynde &c.

genheit noch genannt werden mag, weil es gewiss Fermaßen den Uebergang von dieser Gattung von Schauspielen zu den Stücken im neueren Geschmacke bezeichnet und schon einige Spuren des Einflusses trägt, den das erneuerte Studium der alten Class fifer auf die englische Litteratur erhielt ). Der Verfasser ist ein gewisser Richart oder Robert Wever, von dem sich weiter nichts erzáblen läßt. Die Sprache ist rchon merklich correct, und einige Inrische Stellen, zu denen vielleicht eine unvollfom. mene Nachahmung des antifen C bors Veranlass sung gegeben bat, zeichnen sich besonders durch eis nen anmuthigen Schwung der Gedanten und Bilo der aus :)

Von rchoner prore fatte man noch feinen Begriff auf der britannischen Insel wåfrend dieses

ersten h) Auch diese Moralitat findet man bei Bawfind,

T. I.
i) 3. B. in dem folgenden Gefange.

Why should not youth fulfyl his owne mynde,
As the course of nature doth him bynde?
Is not every thyng ordayned to do his Kinde?
Report me to you, reporte me to you.

Do not the flouers sprynge freshe and gaye,
Plesaunt and swete in the month of Maye?
And when their time cometh , they fayde awaye.
Report me to you, reporte me to you.

Be not the trees in wynter bare?
Like unto their Kynde such they are;
And when they springe, their fruites declare.
Report ine to you, report me to you. &c.

[ocr errors]

ersten Zeitraums der englischen Litteratur.

Dee erste Engländer, der in ungebundener Rede fich mit Kunst und Geschmack auszudrücken versuchte, war Chaucer, dessen prosaische Werfe oben zugleich mit seinen poetischen angezeigt sind. Aber das Vers Dlenft, das sich Ebaucer um die rhetorische Bildung seiner Muttersprache erwarb, wurde von seinen Zeits genossen nicht einmal geahndet; und ein volles Jabes þundert nach Chaucer verstand man sich auf Bereds samteit in engltscher Sprache nod nicht besser, als yor ifm.

Ein merkwürdiges Dentmal der englischen Prore aus dem vierzenten Jahrhundert ist die berühmte Reisebeschreibung des Ritters goun Maunder ville, der einen großen Theil des Orients durchs zogen war, und die Hauptsumme der Kenntnisse, die er sich auf seinen Reisen gesammelt batte;" JUC Belebrung Underer' in dret Sprachen, Saceintich, Französisch, und Englisch, niederschrieb k). Aber wenn man diese Reisebeschreibung mit den Memois res des franzsfischen Ritters Joinville vergleidht, der bundert Jafre früber schrieb !), so fällt der Abstand zwischen der frúben Cultur der französischen und der lange dauernden Robbeit der englischen Prose besonders in die Augen. Kaum eine Spur

von

k) im thres inneren Werth8 willen ist diese Refeber

schreibung in neueren Zeiten, noch ein Mal berühmt und nach den alten Handschriften wieder abgedruckt worden, z. B. in der Ausgabe: the voiage and travaile of Sir John Maundeville Kt., &c. Lond. 1727, is

8vo. 1) S. den fünften Band dieser Gefch. der Poesie.'und,

Beredsamkeit, S. 121.

yon rhetorischer Bestimmtheit, Kraft und Regels mäßigfete findet fich bei dem englischen Reiseber schreiber m).

-Auch nicht der schwachste Anfang der historis schen Kunst, die in der späteren litteratur der Engländer mit den claffischen Mustern des Alter. Ibums wetteifert, blidt aus den Werfen der engs. lischen Schriftsteller bervor, die im fenfjeậnten Jabrhundert lebten, als Philipp de Comines in französischer Sprache schon beinabe wie ein Tacitus schrieb ").

Daß man am wenigsten gute Briefe damals in englischer Sprache zu schreiben verstand, und daß zur Bildung der Kritif durch zweckmäßige

Un.

m) Zur Probe Diene der Anfang der ersten Periode, die

in den steifeften und ungeschicktesten Wendungen bis zur vierten Octavfeite fortlauft, und überdieß noch mit Denn anfängt.

For als moche as the. Lond bezonde the See, that is to seye, the Holy Land, that Men callen the Lond, of Promyslioun, or of Behefte, paslynge alle othere Londes, is the most worthi Lond, not exellent, and Lady and Sovereyen of alle othere Londes, and is blessed and halewed of the precyous Body and Blood of oure Lord Jefu Crift; in the whiche Lond it lykede him to take Flefche and Blood of the Virgyne Marie to envyrone that holy Lond with his blessed Feet; and there he wolde of his blessedneffe enoumbre him in the seyd blessed and gloriouse Virgine Marie, and become Man, and worche many Myracles, and preche and teche the Feythe and the Lawe of Cri

ftene Men unto his children; e&c. &c. n) S. den fünften Band dieser Gefaichte, S. 128.

Unwelfungen noch nicht einmal der erste Grund in der englischen Litteratur gelegt wurde, bedarf faum hinzugefekt zu werden ).

Wer den engitschen Briefstyl des funfzehnten Jahrhuns derts náher tennen lernen wid, wende sich an die Samms lung: Original letters, written during the reigns of

Henry VI , Eduard IV, and Richard III, - publi.. : Thed by John Penn, Lond. 1787, 4 Quartváride.

Uber fo Interessant diese Sammlung an fich ift, so wenig bedeutet sie in thetortsder Kinricht.

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »